Nutzungsarten

Der Strom der Photovoltaik-Anlage kann auf vielseitige Weise genutzt werden:

  • Volleinspeisung: Der gesamte erzeugte Strom der PV-Anlage wird ins Stromnetz eingespeist und es erfolgt kein Eigenverbrauch.

  • Überschusseinspeisung: Vorrangig wir der erzeugte Strom für den Eigenverbrauch verwendet. Es wird lediglich der Überschuss eingespeist.

  • Eigenverbrauchsoptimierung: Vorranging wieder der Eigenverbrauch, allerdings mit dem Unterschied, dass der überschüssige Strom entweder in elektrischer Form (Batterien) gespeichert, oder in Wärme (Heizstab) umgewandelt wird.

  • Not-Strom-Anlage: Speicherung des PV-Stromes in Batterien, um auch bei Netzausfall wichtige Verbraucher mit Strom versorgen zu können. (z.B. Lüftungen von Hühnerställen)

  • Insellösung: Es besteht keine Anbindung an das Stromnetz. Der erzeugte PV-Strom aus dem Wechselrichter bzw. den Batterien wird direkt verbraucht. Dies geschieht vorzugsweise mit aufeinander abgestimmten Gleichstromverbrauchern, um Verluste beim Umwandeln des Stromes zu minimieren.